Gleitschirm Grundkurs Februar 2019

Gleitschirm Grundkurs Februar 2019

Der 1. Gleitschirm Grundkurs der Jahres war trotz des schwierigen Wetters ein voller Erfolg. Alle Schüler machten schnell grosse Fortschritte bei der Schirmkontrolle am Boden. Schon bald folgten die ersten kleinen und grösseren Hüpfer. Am letzten Tag konnten die Schüler ihre ersten Höhenflüge absolvieren. Die zauberte allen ein breites Grinsen aufs Gesicht. Es gibt halt kein wirklich vergleichbares Gefühl 🙂

Rettungsschirm neu packen im Frühling

Rettungsschirm neu packen im Frühling

Schneller als du glaubst kommt die neue Gleitschirm Saison. Mach dich und deine Ausrüstung bereit für den Frühling und lass deinen Rettungsschirm von einem SHV Rettungspacker lüften und packen!

Alle Informationen gibt es hier

Nächster Termin ist Kalenderwoche 11. Andere Termine auf Anfrage.

Oder braucht dein Schirm einen neuen Check?

Jedenfalls wünschen wir einen guten Start in die Saison!

Skytraxx 2.1 mit Fanet+/Flarm

Skytraxx 2.1 mit Fanet+/Flarm

Das nigelnagelneue Skytraxx 2.1 mit Fanet+/FLARM ist ab sofort bei uns zum testen bereit.

dav

Das erfolgreichste GPS Vario der letzten Jahre bekommt mit dem Skytraxx 2.1 einen ganz tollen Nachfolger. Der Hersteller übernahm alle Vorteile des 2.0 und baute eine komplett neue Basis die viel leistungsstärker ist, noch einfacher zu bedienen ist und viele neue Funktionen bietet.

Kompakte Aussenmasse mit einer sehr leistungsfähigen Elektronik. Ein echter ARM Prozessor sorgt für rasche Ausführungszeiten sämtlicher Funktionen. Der Funktionsumfang konnte enorm gesteigert werden und bietet ein tolles Ausbaupotenzial. Schon dabei: Ein neuer Thermikassistent und ein vollautomatischer FAI Dreiecks-Assistent mit laufender Berechnung der XC Punkte. Das 2.1 bietet FANET+FLARM mit erweiterten Features. Die Laufzeit konnte gegenüber dem Skytraxx 2.0 noch mal verlängert werden und liegt auch mit FANET-FLARM-Betrieb bei über 40 Stunden. Ein eingebautes WLAN Modul ermöglicht bequemes Updaten der Lufträume, Hindernisse, Wegpunktdateien, Höhendaten, Firmware und FLARM-Lizenz. Europaweite Geländedaten sowie weltweite Start- und Landeplätze sind bereits auf dem Gerät gespeichert. Für Hike & Fly sind auch ganz neue Funktionen hinzu gekommen. So kann man einfach Wegstrecken im GPX Format einlesen und sich zu einem Startplatz navigieren lassen. Die Laufstrecken werden in einem separaten Wanderbuch gespeichert. Für das erste Update im Frühjahr ist es geplant eine optimierte Hindernisdatenbank zu integrieren.

Funktionalität

Wer einfach fliegen will, findet beim SKYTRAXX 2.1 alles, was man braucht – und noch einiges mehr. Ein paar Beispiele aus der Fülle der Möglichkeiten: neben den Standards wie Vario, Höhenmesser, Groundspeed, GPS etc. zeigt das SKYTRAXX 2.1 übersichtlich die Luftraumsituation (deutlich verbessert gegenüber dem Vorgänger), hat analog der Geräte-Version 3.0 einen ausgeklügelten Thermik-Assistenten, berechnet live XC-Punkte und der FAI Dreieck Assistent hilft die beste Punktzahl zu erreichen. Für Wanderfreunde gibts den Hike-Modus, der sogar den Weg zum Startplatz weisen kann.

Neu ist die vollständig überarbeitete Datengrundlage. Es werden alle benötigten Daten automatisch geladen. Für die Lufträume verwenden wir openAIP. Die derzeit mehr als 12000 Lufträume werden ständig aktualisiert und automatisch mit dem Gerät synchronisiert. In der Paragliding Spots Datenbank befinden sich weit über 27000 Start- und Landeplätze weltweit. Genau diese Datenbank ist komplett auf dem SKYTRAXX 2.1 hinterlegt und wird ebenfalls voll automatisch synchronisiert. Sollte ein Luftraum/Wegpunkt fehlen oder gar fehlerhaft sein, so könnt ihr das dem jeweiligen Anbieter melden. Die Korrektur wird dann automatisch auf eurem Gerät landen.

Neu: Hindernisse Schweiz und EU inkl. GB – kostenlos dabei

Ebenfalls neu ist eine 3D Hindernis Datenbank für die ganze EU (inklusive Schweiz und UK). Vor schwer erkennbaren Lufthindernissen wie Seilbahnen oder Stromleitungen wird visuell und akustisch gewarnt. Als Datengrundlage hierfür sind die Daten des BAZL/Flyland in der Schweiz und Open Street Map fuer den restlichen Kontinent zu nennen.

Luftraum Warnungen werden jetzt noch übersichtlicher dargestellt. Sie unterstützen euch interaktiv beim Verlassen des kritischen Bereichs, indem immer der kürzeste Weg zum Verlassen vorgeschlagen wird.

Mit 150g und mehr als 40 Stunden Akkulaufzeit eignet sich das Leichtgewicht sehr gut für Hike&Fly. Hierzu gibt es einen eigenen Betriebsmodus, der es erlaubt, GPX Logs nicht nur abzuspeichern sondern auch Wanderpfade zu laden, um den Weg zum Startplatz zu vereinfachen.
Aktualisiert werden kann das Gerät wie gewohnt per USB Verbindung über den PC (Windows/Mac/Linux, keine Software oder Treiber werden benötigt) oder mittels dem eingebauten WLAN (Bluetooth BLE 4.x ist vorbereitet). Ist ein Zugang im Gerät hinterlegt, wird jedes mal beim Einschalten automatisch geprüft, ob neue Updates verfügbar sind.

Ausblick 2019:

Das 2019 steht bei uns im Fokus des SKYTRAXX 2.1. Ein großer Punkt in der Firmware fehlt derzeit noch, die NAVIGATION. Sonstige Neuerungen wie Livetracking über WLAN sind natürlich auch schon in Planung. Schon bald wird es möglich sein, das SKYTRAXX 2.1 mit Android-Tablets zu verbinden um direkt XCSOAR und XCTRACK zu benützen. Die Softwareversion 3.0.14 des SKYTRAXX 3.0 wird alle neuen Features des SKYTRAXX 2.1 verfügbar machen. Selbstverständlich zählen u.a. auch die Hindernis-Datenbank und die Wegpunkte dazu. Die Hindernisse der Schweiz werden in Zusammenarbeit mit Rolf Berger von FLYLAND neu berechnet in viel besserer Qualität verarbeitet. FANET wird weiterentwickelt. Mehr und mehr Menschen arbeiten aktiv an dem offenen Standard. 2019 darf mit ersten kommerziellen Basisstationen sowie mit Varios anderer Hersteller gerechnet werden. Dadurch werden dann noch offene Stellen im OGN Netz geschlossen, was ein nahezu flächendeckendes und kostenfreies Livetracking ermöglicht.

Coupe Icare 2018

Coupe Icare 2018

Wie jedes Jahr besuchten wir auch im 2018 Ende September den Coupe Icare in Saint Hilaire. Das grösste Freigflugfestival der Welt wurde durch unsere französischen Nachbarn schon zum 45. Mal durchgeführt.

Neben der grossen Messe mit vielen Neuigkeiten gibt es jedes Jahr zahlreiche Flugschows und andere Darbietungen zu bestaunen. Am Abend gibt es ein Rahmenprogramm mit farbigen Heissluftballonen, Konzerten und noch viel mehr. Man muss es einfach einmal erlebt haben.

Übernachtet haben wir wie 1000e andere auf dem Besucherparkplatz. Es ist schlau schon am Donnerstag Abend oder am Freitag anzureisen um noch einen flachen Stellplatz für Auto oder Zelt zu erhalten.

Hier noch einige Fotos: