NEO Shorty Gurtzeug

NEO Shorty Gurtzeug

Flieg leicht, trag kompakt

Das eigenständige und exklusive NEO-Designkonzept schafft die ideale Integration des Rucksacks im Flug, während Gurtzeug und Rucksack dabei leicht und komfortabel bleiben. Das Shorty kommt mit einem KOROYD Propack Rückenprotektor. Ein optionaler Airbag lässt sich einfach anbringen, genauso wie sich eine Fidlock Flasche wie von selbst am Schultergurt fixieren lässt.

Das Gurtzeug verfügt über ABS Beinschlaufen mit verstellbarem Neigungswinkel sowie mit einem Spannriemen zwischen den Beinschlaufen.

Der Schirm lässt sich einfach in den Rucksack packen, egal, ob er noch mit den Karabinern verbunden ist oder nicht.

Für Gleitschirm-Piloten:

Der Rucksack verfügt über eine Pickel- und Stockhalterung. Dank seines Volumens eignet er sich für jeden Gleitschirm, der mittels Kompressions- oder Packsack gepackt wurde.
Die Sicherheit wurde gleich zweifach bedacht: Das Gurtzeug ist mit einem flexiblen integrierten KOROYD Propack Rückenprotektor ausgestattet, der die Wirbelsäule schützt. Darüber hinaus gibt es einen optionalen LTF-zertifizierten Airbag, der einfach angebracht und wieder entfernt werden kann. Natürlich kann das Gurtzeug auch mit einem passenden NEO Frontcontainer für den Rettungsschirm bestellt werden.
Dank seiner Geometrie und seines Konzepts verhält sich das Gurtzeug in Thermiken überaus präzise. Seine Neigung und Tiefe wurden im Hinblick auf die Verbindung zwischen Schirm und Piloten entwickelt, was eine dynamische Steuerung mit geringer Verzögerung zulässt und Stabilität vermittelt. Der Schirm und das Gurtzeug sind so perfekt aufeinander abgestimmt.

Das Shorty ist ab sofort bei uns in Grösse S zum Testen bereit (Grösse M ab Ende Juni 2020)

Airdesign Susi 3

Airdesign Susi 3

Der ursprüngliche Gedanke hinter dem Super Simple Konzept war und ist es eigentlich noch immer, ein einfachstes Design mit dem Besten an Leistung zu verbinden, eben perfekt für das Hike&Fly Abenteuer. Daher stammt auch der Name: Super Simple = SuSi. In der Gegenwart angekommen ist der neue SuSi3 zu einem Allround Hike&Fly Schirm mutiert. Geeignet für eine Vielzahl von Piloten und Einsatzbereichen.

Der SuSi3 ist perfekt für den Low-Level EN-B Piloten, der den leichtesten und gleichzeitig verzeihendsten Schirm sucht – aber genauso für den Extrembergsteiger, der das leichteste, kleinste und schnellste Equipment will. Der sehr große Gewichtsbereich des SuSi3 ermöglicht es, dass du die perfekte Größe für deine Ansprüche und Anforderungen wählen kannst. Wir haben zur besseren Übersicht eine Tabelle entworfen.

Suchst du einen Schirm mit normaler Trimm-Geschwindigkeit und Low-Level EN-B Flugeigenschaften, so wähle die Größe anhand der Felder in grün hinterlegt. Bei höherer Zuladung erhöht sich die Trimmgeschwindigkeit und dadurch steigt auch der Pilotenanspruch etwas an – die Sicherheit des Schirmes an sich bleibt relativ im Rahmen. Eine höhere Trimm-Geschwindigkeit erweitert zudem den Einsatzbereich – wie für Starkwind Soaring.  

Das Konzept unseres Super Simple bezieht sich heutzutage nicht nur auf die Konstruktion, denn der SuSi3 ist einer der gutmütigsten Schirme am Markt. Bestätigt wird dies mit der Einstufung EN-B in vielen Größen und Gewichtsbereichen. Einfachstes Startverhalten und eine rocksolide Kappe, die den größten Turbulenzen trotzt zeichnen den SuSi aus.  

Zudem carvt der Schirm durch die Luft vergleichbar mit einem Slalomski im Stangenwald – wendig und agil. Manöver wie Ohren anlegen, B-Stall oder Spiralen kannst du einfach machen und sind vollkommen unkompliziert.

Bei Betätigen des Beschleunigers legt der SuSi3 mächtig an Geschwindigkeit zu, bleibt dabei aber stets stabil. Somit hast du viel Spielraum bei deinen Abenteuern.

Der Susi in der Grösse 18 ist ab sofort bei uns zum Testfliegen bereit. Andere Grössen organisieren wir Dir gerne!

Yanick hats geschafft!

Yanick hats geschafft!

Am 30. Oktober hat Yanick in Wolfenschiessen seine Gleitschirmprüfung gerockt.

Lieber Yanick, wir wünschen dir viel Freude und tolle Erlebnisse in deiner weiteren Gleitschirmkarriere!

Und natürlich immer Happy Landing!

Leonie hat die Prüfung bestanden

Leonie hat die Prüfung bestanden

Leonie hat heute in Wolfenschiessen die Gleitschirmprüfung erfolgreich absolviert!

leonie startet mit dem gleitschirm in wolfenschiessen

Liebe Leonie, wir gratulieren herzlich und freuen uns mit dir! Für deine fliegerische Zukunft wünschen wir dir immer Happy Landing 🙂

Informationen zur Lockerung der Corona Massnahmen

Informationen zur Lockerung der Corona Massnahmen

Mit der Lockerung der Corona Massnahmen am 11. Mai, können wir auch wieder einen reduzierten Betrieb aufnehmen.

Die Spielregeln sind streng und wir müssen die Vorschriften des Bundes sowie das Hygienekonzept genau einhalten.

Die wichtigsten Punkte sind:

  • Gruppen von maximal 5 Personen (4 Schüler + Fluglehrer/Startleiter)
  • Mindestabstand 2m

Der Mindestabstand kann nur in diesen Fällen unterschritten werden:
o Anpassung Material
o Transport zwischen Lande- und Startplatz
o Check der Startvorbereitungen durch den Fluglehrer

In diesen Ausnahmefällen gilt:
o Hygienemaske und Handschuhe tragen
o Hände desinfizieren vor dem Anziehen und nach Abziehen der Handschuhe
o Dauer der Tätigkeit nicht unnötig verlängern

Für uns bedeutet das:

Grundschulung und Schnuppertage werden in Kleingruppen durchgeführt wie immer. Neuanmeldungen sind möglich!

Höhenflugschulung wird in Kleingruppen und nur in lokalen Fluggebieten durchgeführt. Die Schüler werden über die Termine, Anmeldungen und Auswahlverfahren direkt informiert.

Rollischulung ist momentan wegen der Abstandsregelung und den Transportbeschränkungen leider NICHT möglich! Wir hoffen auf den 8. Juni!

Tandem Passagierflüge können momentan NICHT durchgeführt werden.

Alle Informationen findet Ihr unter:

https://www.shv-fsvl.ch/fileadmin/files/redakteure/Allgemein/News/Schutzkonzept/SHV_Schutzkonzept_Flyer_Flugschueler_V_1.0_30_04_2020_d.pdf

https://www.shv-fsvl.ch/fileadmin/files/redakteure/Allgemein/News/Schutzkonzept/SHV_Schutzkonzept_Breitensport__V_1.0_30_04_2020_d.pdf

Grounding wegen Coronavirus Massnahmen

Grounding wegen Coronavirus Massnahmen

Ausserordentliche Lage gemäss Epidemiegesetz

Aufgrund der vom Bundesrat beschlossenen, verschärften Massnahmen von Montag Nachmittag – inbesondere der Schliessung von Freizeitbetrieben (und Schulen), sowie das Verbot von (öffentlichen und) privaten Veranstaltungen ab 17.03.2020 – schliesst die Flugschule voraussichtlich bis zum 19.04.2020 ihre Tore.

(mehr …)
Informationen zur Lockerung der Corona Massnahmen

Woody Valley Wani Light 2

Das Wanì light war ein voller Erfolg. Dank Feedback und der konstruktiven Kritik der Piloten konnte Woody Valley erfolgreich seinen rundum verbesserten Nachfolger entwickeln.


Wanì light 2 Merkmale:
– 4 Grössen (S, M, L, XL)
– 2 Farbkombinationen
– Neue, schulungstaugliche Gurtgeometrie
– Optionaler Lightshiled Rückenprotektor
– Verbessertes get-up System
– Noch sichererer Airbag Protektor
– Seitentaschen mit Reissverschluss statt Gummizug
– Grösseres Rettungsgerätefach unter dem Sitz
– Grösserer Rettungsgeräte-Innencontainer
– Neuer Fussbeschleuniger mit Rückholfunktion
– Neue Rucksackform und -kapazität
– Externes Helmablagenetz
– Abnehmbarer Hüftgurt

Das 2,6 kg leichte Gurtzeug (Grösse M) mit Sitzbrett, integrierten Aussen- und Innencontainer mit Auslösegriff, Karabiner, V-Leine und Speedbar ist ab sofort verfügbar!

AirDesign Vivo Demo

AirDesign Vivo Demo

Der Vivo ist der Intermediate Cruiser für jeden!

Kurz gesagt, der Vivo ist der einzige Schirm, den du jemals brauchst.
Warum? Perfektes Startverhalten, agiles Handling, Top-Performance, großer Geschwindigkeitsbereich, Leichtbauweise mit einem ausgewogenen Materialmix im Hinblick auf die Langlebigkeit und Qualität, absolut fehlerverzeihend sowie sehr leicht zu fliegen. Bei allen Zertifizierungsprüfungen für diese Kategorie haben wir die Bestnote erhalten, sodass du wirklich sicher in nahezu allen Bedingungen fliegen kannst.

Der Vivo in der Grösse S ( 72-92 kg) ist ab sofort bei uns zum testen bereit!

Gleitschirm Grundkurs Februar 2019

Gleitschirm Grundkurs Februar 2019

Der 1. Gleitschirm Grundkurs der Jahres war trotz des schwierigen Wetters ein voller Erfolg. Alle Schüler machten schnell grosse Fortschritte bei der Schirmkontrolle am Boden. Schon bald folgten die ersten kleinen und grösseren Hüpfer. Am letzten Tag konnten die Schüler ihre ersten Höhenflüge absolvieren. Die zauberte allen ein breites Grinsen aufs Gesicht. Es gibt halt kein wirklich vergleichbares Gefühl 🙂

Rettungsschirm neu packen im Frühling

Rettungsschirm neu packen im Frühling

Schneller als du glaubst kommt die neue Gleitschirm Saison. Mach dich und deine Ausrüstung bereit für den Frühling und lass deinen Rettungsschirm von einem SHV Rettungspacker lüften und packen!

Alle Informationen gibt es hier

Nächster Termin ist Kalenderwoche 11. Andere Termine auf Anfrage.

Oder braucht dein Schirm einen neuen Check?

Jedenfalls wünschen wir einen guten Start in die Saison!

Skytraxx 2.1 mit Fanet+/Flarm

Skytraxx 2.1 mit Fanet+/Flarm

Das nigelnagelneue Skytraxx 2.1 mit Fanet+/FLARM ist ab sofort bei uns zum testen bereit.

dav

Das erfolgreichste GPS Vario der letzten Jahre bekommt mit dem Skytraxx 2.1 einen ganz tollen Nachfolger. Der Hersteller übernahm alle Vorteile des 2.0 und baute eine komplett neue Basis die viel leistungsstärker ist, noch einfacher zu bedienen ist und viele neue Funktionen bietet.

Kompakte Aussenmasse mit einer sehr leistungsfähigen Elektronik. Ein echter ARM Prozessor sorgt für rasche Ausführungszeiten sämtlicher Funktionen. Der Funktionsumfang konnte enorm gesteigert werden und bietet ein tolles Ausbaupotenzial. Schon dabei: Ein neuer Thermikassistent und ein vollautomatischer FAI Dreiecks-Assistent mit laufender Berechnung der XC Punkte. Das 2.1 bietet FANET+FLARM mit erweiterten Features. Die Laufzeit konnte gegenüber dem Skytraxx 2.0 noch mal verlängert werden und liegt auch mit FANET-FLARM-Betrieb bei über 40 Stunden. Ein eingebautes WLAN Modul ermöglicht bequemes Updaten der Lufträume, Hindernisse, Wegpunktdateien, Höhendaten, Firmware und FLARM-Lizenz. Europaweite Geländedaten sowie weltweite Start- und Landeplätze sind bereits auf dem Gerät gespeichert. Für Hike & Fly sind auch ganz neue Funktionen hinzu gekommen. So kann man einfach Wegstrecken im GPX Format einlesen und sich zu einem Startplatz navigieren lassen. Die Laufstrecken werden in einem separaten Wanderbuch gespeichert. Für das erste Update im Frühjahr ist es geplant eine optimierte Hindernisdatenbank zu integrieren.

Funktionalität

Wer einfach fliegen will, findet beim SKYTRAXX 2.1 alles, was man braucht – und noch einiges mehr. Ein paar Beispiele aus der Fülle der Möglichkeiten: neben den Standards wie Vario, Höhenmesser, Groundspeed, GPS etc. zeigt das SKYTRAXX 2.1 übersichtlich die Luftraumsituation (deutlich verbessert gegenüber dem Vorgänger), hat analog der Geräte-Version 3.0 einen ausgeklügelten Thermik-Assistenten, berechnet live XC-Punkte und der FAI Dreieck Assistent hilft die beste Punktzahl zu erreichen. Für Wanderfreunde gibts den Hike-Modus, der sogar den Weg zum Startplatz weisen kann.

Neu ist die vollständig überarbeitete Datengrundlage. Es werden alle benötigten Daten automatisch geladen. Für die Lufträume verwenden wir openAIP. Die derzeit mehr als 12000 Lufträume werden ständig aktualisiert und automatisch mit dem Gerät synchronisiert. In der Paragliding Spots Datenbank befinden sich weit über 27000 Start- und Landeplätze weltweit. Genau diese Datenbank ist komplett auf dem SKYTRAXX 2.1 hinterlegt und wird ebenfalls voll automatisch synchronisiert. Sollte ein Luftraum/Wegpunkt fehlen oder gar fehlerhaft sein, so könnt ihr das dem jeweiligen Anbieter melden. Die Korrektur wird dann automatisch auf eurem Gerät landen.

Neu: Hindernisse Schweiz und EU inkl. GB – kostenlos dabei

Ebenfalls neu ist eine 3D Hindernis Datenbank für die ganze EU (inklusive Schweiz und UK). Vor schwer erkennbaren Lufthindernissen wie Seilbahnen oder Stromleitungen wird visuell und akustisch gewarnt. Als Datengrundlage hierfür sind die Daten des BAZL/Flyland in der Schweiz und Open Street Map fuer den restlichen Kontinent zu nennen.

Luftraum Warnungen werden jetzt noch übersichtlicher dargestellt. Sie unterstützen euch interaktiv beim Verlassen des kritischen Bereichs, indem immer der kürzeste Weg zum Verlassen vorgeschlagen wird.

Mit 150g und mehr als 40 Stunden Akkulaufzeit eignet sich das Leichtgewicht sehr gut für Hike&Fly. Hierzu gibt es einen eigenen Betriebsmodus, der es erlaubt, GPX Logs nicht nur abzuspeichern sondern auch Wanderpfade zu laden, um den Weg zum Startplatz zu vereinfachen.
Aktualisiert werden kann das Gerät wie gewohnt per USB Verbindung über den PC (Windows/Mac/Linux, keine Software oder Treiber werden benötigt) oder mittels dem eingebauten WLAN (Bluetooth BLE 4.x ist vorbereitet). Ist ein Zugang im Gerät hinterlegt, wird jedes mal beim Einschalten automatisch geprüft, ob neue Updates verfügbar sind.

Ausblick 2019:

Das 2019 steht bei uns im Fokus des SKYTRAXX 2.1. Ein großer Punkt in der Firmware fehlt derzeit noch, die NAVIGATION. Sonstige Neuerungen wie Livetracking über WLAN sind natürlich auch schon in Planung. Schon bald wird es möglich sein, das SKYTRAXX 2.1 mit Android-Tablets zu verbinden um direkt XCSOAR und XCTRACK zu benützen. Die Softwareversion 3.0.14 des SKYTRAXX 3.0 wird alle neuen Features des SKYTRAXX 2.1 verfügbar machen. Selbstverständlich zählen u.a. auch die Hindernis-Datenbank und die Wegpunkte dazu. Die Hindernisse der Schweiz werden in Zusammenarbeit mit Rolf Berger von FLYLAND neu berechnet in viel besserer Qualität verarbeitet. FANET wird weiterentwickelt. Mehr und mehr Menschen arbeiten aktiv an dem offenen Standard. 2019 darf mit ersten kommerziellen Basisstationen sowie mit Varios anderer Hersteller gerechnet werden. Dadurch werden dann noch offene Stellen im OGN Netz geschlossen, was ein nahezu flächendeckendes und kostenfreies Livetracking ermöglicht.

Coupe Icare 2018

Coupe Icare 2018

Wie jedes Jahr besuchten wir auch im 2018 Ende September den Coupe Icare in Saint Hilaire. Das grösste Freigflugfestival der Welt wurde durch unsere französischen Nachbarn schon zum 45. Mal durchgeführt.

Neben der grossen Messe mit vielen Neuigkeiten gibt es jedes Jahr zahlreiche Flugschows und andere Darbietungen zu bestaunen. Am Abend gibt es ein Rahmenprogramm mit farbigen Heissluftballonen, Konzerten und noch viel mehr. Man muss es einfach einmal erlebt haben.

Übernachtet haben wir wie 1000e andere auf dem Besucherparkplatz. Es ist schlau schon am Donnerstag Abend oder am Freitag anzureisen um noch einen flachen Stellplatz für Auto oder Zelt zu erhalten.

Hier noch einige Fotos: